Projekt „Chancen“

Es ist ein besonders Anliegen Karim Elkhawagas, jüngeren Migrantinnen und Migranten eine qualifizierte Berufsausbildung zu eröffnen, um ihre beruflichen Chancen zu verbessern. Mindestens die Hälfte der fünf Ausbildungsplätze unseres Pflegedienstes wird jungen Menschen mit Migrationshintergrund angeboten.

Seit 2001 gibt es eine intensive Zusammenarbeit mit dem Institut zur Förderung von Bildung und Integration (INBI, www.inbi-mainz.de). Die Intension dahinter: ein fairer Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt für sozial benachteiligte Personen. Im Rahmen dieser Kooperation erhalten auch Menschen ohne Schulabschluss und Perspektive eine Chance. Sie können die 9. Klasse nachholen und ein einjähriges Praktikum machen.

Wir beteiligen uns an Projekten auf Landes- und Kommunalebene, die die Unterstützung von Menschen mit Migrationshintergrund zur Integration in die Arbeitswelt zum Ziel haben. So werden beispielsweise in dem Projekt „Kultursensible Pflege“ der Landeszentrale für Gesundheit Menschen mit Migrationshintergrund auf die Pflegeausbildung vorbereitet. 2009 wurde der Pflegedienst Ambulanter Dienst Gesundheitspflege mit dem zweiten Platz beim Wettbewerb „Interkulturelles Miteinander“ des Landes Rheinland- Pfalz ausgezeichnet.